Graves Champion Guide

Graves Champion Guide

Rolle: Schütze

Lane: Dschungel

Letztes Update: Patch 14.4.1

Tier C

Fähigkeiten

Destiny Deluxe
Endstation
Nebelwand
Schnelles Ziehen
Kollateralschaden

Beschwörerzauber

Avatar-Foto

Guide Autor

Tobias "SixthSense" Brunke

Headcoach für WeSports Academy 4-facher Uniliga-Meister mit KIT SC

Graves Runen

rune_table Präzision

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Inspiration

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Der Gesetzlose Graves ist ein berüchtigter Söldner, welcher in den dunklen Ecken Bilgewassers seine kriminelle Ehre mit seiner doppelläufigen Schrotflinte Destiny verteidigt. Diese prägt auch den für Graves charakteristischen, einzigartigen Spielstil, denn dank Destiny kann er mit seinen Autoattacks mehrere Gegner gleichzeitig treffen oder einen einzelnen Gegner besonders hart bursten. Graves Schrotflinte verfügt außerdem über eine Nachlademechanik, durch die er zwei Schüsse schnell nacheinander abgeben kann, bevor er etwas länger nachladen muss. Im Spiel zeichnet sich Graves über einen healthy Jungleclear, große Mengen an Schaden und einem starken Lategame-Scaling aus.

Zu seinen Stärken gehört, dass Graves eine Menge anderer Jungler in 1v1s besiegen und gegnerische Carries im Lategame oneshotten kann. Sein Jungleclear ist schnell und er ist gut darin, Gegner zu kiten. Mit seinem massiven Burstschaden ist Graves ein Champion, der sich perfekt eignet, um Spiele solo zu carrien. Darüber hinaus ist er relativ einfach zu lernen, erfordert aber einiges an Aufwand, um ihn wirklich zu meistern. Graves Schwächen bestehen darin, dass er neben seinem Schaden keinerlei harten CC mitbringt und wegen seiner kurzen Reichweite selbst gegen CC anfällig ist. Er hat es daher schwer, wenn die gegnerische Teamcomp über guten Peel verfügt. Außerdem sind seine Ganks schwächer als die von anderen Junglern und er ist darauf angewiesen, rechtzeitig an seine Item-Powerspikes zu kommen, wodurch er nahezu nutzlos wird, wenn er behind fällt.

Um das Schadenspotenzial von Graves voll auszunutzen, ist es sehr hilfreich, wenn eure Gegner bewegungsunfähig sind und ihr eure Skillshots leicht treffen könnt. Daher synergiert Graves hervorragend mit CC-lastigen Champion, wie z.B. Renekton, Shen, Lissandra oder Leona. Vor allem für eure Ganks ist es wichtig, dass ihr ein vernünftiges CC-Setup habt, da ihr im Gegensatz zu anderen Junglern keinen Hard-CC mitbringt.

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

EndstationQ
Schnelles ZiehenE
NebelwandW

Skill Reihenfolge

EndstationQ
Endstation
NebelwandW
Nebelwand
Schnelles ZiehenE
Schnelles Ziehen
KollateralschadenR
Kollateralschaden
Destiny DeluxeP
Destiny Deluxe

Meistens am Besten

2
4
5
7
9
3
14
15
17
18
1
8
10
12
13
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

Graves Passive ist „Destiny Deluxe“, seine berüchtigte Schrotflinte. Sie verfügt über ein paar einzigartige Eigenschaften. Einerseits kann Graves nur 2 Autoattacks abfeuern und muss nachladen, wenn ihm die Munition ausgeht. Zusätzliches Angriffstempo reduziert die Dauer des Nachladens nur leicht, aber die Zeit zwischen den beiden Autoattacks wird deutlich verringert. Außerdem feuern seine Autoattacks 4 Kugeln ab, die sich nicht durch Gegner hindurchbewegen. Getroffene Gegner erleiden vom ersten Projektil vollen Schaden und von jedem weiteren reduzierten Schaden. Einheiten, die keine Champions sind und von mehr als einem Projektil getroffen werden, werden zudem zurückgeschleudert. Gegen Gebäude ist der Schaden von Graves Autoattacks hingegen um 25% reduziert. Bei kritischen Treffern feuert Destiny 6 statt der üblichen 4 Projektile ab und verursacht 30% mehr Schaden. Dank dieser besonderen Waffe kann Graves im Nahkampf gegnerische Carries sehr hart bursten, ist aber gleichzeitig auch in der Lage, Nahkämpfer effektiv zu kiten.

Auf Level 1 skillt ihr mit Graves die E „Schnelles Ziehen“. Bei Aktivierung springt Graves in die ausgewählte Richtung und erhält 4 Sekunden lang einen Stack „wahrer Schneid“, welcher ihm zusätzliche Rüstung verleiht, die für einige Sekunden bestehen bleibt. Dasht Graves in Richtung eines gegnerischen Champions, dann erhält er stattdessen 2 Stacks. Insgesamt kann Graves auf diese Weise bis zu 8 Stacks aufbauen und damit gegen physischen Schaden sehr tanky werden. Die Zeit fürs Auslaufen der Stacks wird jedes mal erneuert, wenn Graves ein Ziel angreift, was kein Vasall ist. Zudem lädt Graves einen Schuss seiner Shotgun nach, wenn er die E benutzt und es handelt sich um einen Autoattack-Reset, der benutzt werden kann, um den nächsten Angriff schneller folgen zu lassen. Autoattacks verringern außerdem die Abklingzeit der E um 0.5 Sekunden für jedes getroffene Projektil. Durch die E ist Graves also sehr mobil und baut mit zunehmender Kampfdauer Rüstung auf, was ihn gegen viele Nahkämpfer eine Menge Schaden aushalten lässt. Er ist dank dieser Fähigkeit überaus stark in Skirmishes. Eine wichtige Kombo bei Graves ist AA->E->AA, da ihr so sehr schnell 2 Autoattacks und damit eine Menge Burst austeilen könnt. Ihr maximiert die E als zweites, da sie euch nicht sonderlich beim Jungleclear hilft, aber für die Fights im Midgame wichtig ist.

Mit Level 2 nehmt ihr als Graves die Q „Endstation“. Bei Aktivierung feuert Graves eine explosive Patrone ab, die nach 2 Sekunden oder wenn sie auf Terrain trifft, nach 0.2 Sekunden detoniert. Sie verursacht dabei zweimal Flächenschaden in Form eines T, einmal beim Abschießen und ein zweites mal mit deutlich erhöhtem Schaden bei der Detonation. Diese Fähigkeit lässt euch im Dschungel effektiv die Camps clearen und wird in Kämpfen gegen Champions zum Bursten eurer Gegner verwendet. Am besten trefft ihr die Q, wenn euer Gegner zwischen euch und einer Wand steht, an der ihr die Patrone sofort detonieren lassen könnt. Ihr maximiert diese Fähigkeit als erstes, da sie euren Clearspeed im Dschungel stark erhöht und der zusätzliche Schaden auch gegen Champions wichtig ist.

Die W „Nebelwand“ skillt ihr erstmals auf Level 3. Bei ihrer Aktivierung feuer Graves einen Rauchkanister in den gewählten Bereich, der diesen 4 Sekunden lang in Rauch einhüllt und die Sichtweite von darin stehenden Gegnern verringert. Gegner, die vom ursprünglichen Aufprall getroffen werden, erleiden zudem magischen Schaden und werden kurzfristig um 50% verlangsamt. Den größten Nutzen könnt ihr aus dieser Fähigkeit ziehen, indem ihr sie dazu nutzt, gegnerische Champions vom Autoattacken abzuhalten. Durch die verringerte Sicht sind diese gezwungen, erstmal aus der Rauchwolke rauszulaufen, da sie niemanden außerhalb der Zone sehen und damit selbst auch sehr verwundbar sind. Wenn ihr einen gegnerischen ADC auf diese Weise aus einem Teamfight rauszonen könnt, erzeugt ihr eine gute Situation für euer Team, da den Gegnern dessen DPS fehlen wird. Die W maximiert ihr als letztes, da zusätzliche Fähigkeitspunkte in ihr den geringsten Mehrwert bieten.

Eure ultimative Fähigkeit „Kollateralschaden“ levelt ihr wie üblich auf den Stufen 6, 11 und 16. Graves feuert dabei ein explosives Projektil ab, welches am ersten getroffenen Gegner schweren Schaden verursacht. Wurde ein Champion getroffen oder hat das Projektil seine maximale Reichweite erreicht, dann explodiert es und verursacht zusätzlich Flächenschaden in Form eines Kegels. Graves selbst wird beim Abfeuern des Geschosses zurückgeschleudet, wobei diese Animation mit seiner E gecancelt werden kann. Die Ult ist ideal, um Gegner mit wenig Leben zu snipen oder sie bei einem All-In zu finishen. Sie ist außerdem sehr effektiv, um mehreren eng beieinander stehenden Gegnern große Mengen an Flächenschaden zuzufügen. Darüber hinaus könnt ihr den Rückstoß der Ult auch nutzen, um Gegner auf Abstand zu halten oder sogar über dünne Wände zu entkommen.

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf Graves kauft

Beschreibung des build Paths:

Als Graves ist eure primäre Aufgabe, soviel Schaden wie möglich auszuteilen und daher ist der Brandklauenwelpe meist das beste Jungle-Item für euch. Den Windläuferschlüpfling solltet ihr in Betracht ziehen, wenn eure Gegner über deutlich mehr Reichweite verfügen und ihr das Lauftempo nutzen könnt, um an sie heranzukommen. Den Mooshüpfersetzling wiederum solltet ihr wählen, wenn ihr für euer Team frontlinen müsst. Bei eurem ersten Recall wollt ihr 1300 bzw. 1100 Gold haben, um euch einen Sonnenköcher bzw. einen Gezackten Langdolch kaufen zu können, je nachdem ob ihr das Crit-Build oder das Lethality-Build spielt. Mit beiden Builds wollt ihr zwischen den ersten beiden Items oder nach dem zweiten Item eure Schuhe ausbauen. Dabei nehmt ihr die Beschichteten Stahlkappen gegen viel physischen Schaden oder viele Autoattacker, Merkurs Schuhe gegen viel magischen Schaden oder viel CC und die Beinschienen des Berserkers, wenn ihr die defensiven Schuhe nicht benötigt.

Mit dem Crit-Build holt ihr euch zuerst als Mythic den Schildbogen der Unendlichkeit, dessen Schild und Lebensraub eure Überlebensfähigkeit steigern, während ihr gleichzeitig auch euren Schaden durch das Item gut erhöht. Anschließend habt ihr die Wahl zwischen dem Sammler, wenn ihr möglichst hart snowballen und gegnerische Carries bursten wollt oder dem Blutdürster, wenn ihr noch ein weiteres Schild und mehr Lebensraub zum Überleben benötigt. Als dritten Gegenstand wollt ihr dann meist die Klinge der Unendlichkeit holen, da diese euren Schaden am stärksten erhöht. Gegen eine starke gegnerische Frontline könnt ihr adaptieren, indem ihr euch früh Lord Dominiks Grüße und damit zusätzliche prozentuale Rüstungsdurchdringung holt. Die letzten beiden Gegenstände hängen dann von der gegnerischen Teamcomp ab. Jene Gegenstände, die ihr aus der Auswahl von Lord Dominiks Grüßen, dem Blutdürster und der Klinge der Unendlichkeit noch nicht habt, sind dabei meist eine gute Wahl. Als letztes Item wollt ihr meist einen Schutzengel haben, da ihr euch wegen eurer geringen Reichweite zum Schaden austeilen oft selbst in Gefahr begeben müsst. Gegen ein Team mit viel magischen Schaden kann euch wiederum ein Schlund von Malmortius hervorragende Dienste leisten. Insgesamt gibt euch das Crit-Build ein stärkeres Lategame ab 3 Items, zuvor seid ihr etwas schwächer. Ihr solltet es wählen, wenn ihr gegen das gegnerische Team viel autoattacken könnt oder ein DPS-Carry für euer Team sein müsst.

Beim Lethality-Build kauft ihr euch zunächst als Mythic die Eklipse, welche dank einer Menge Angriffsschaden, Lethality, Lebensraub und regelmäßigen Schilden eine Menge Potenzial für 1v1-Duelle bietet. Als zweiten Gegenstand holt ihr dann entweder den Sammler, wenn ihr maximal snowballen und die gegnerischen Carries oneshotten wollt oder das Schwarze Beil, um mehr als Bruiser in der Frontline zu agieren und die Rüstung der Gegner für euch selbst und die anderen AD-Champs in eurem Team zu reduzieren. Wenn ihr den Sammler baut, könnt ihr ab dem 3.Item auch zu einem Crit-Build übergehen. Alternativ könnt ihr ebenso als drittes dann das Schwarze Beil folgen lassen. Weitere gute Gegenstände, um den Lethality-Build abzurunden, sind Seryldas Bitterkeit (für Rüstungsdurchdringung gegen eine starke Frontline), der Schlund von Malmortius (gegen viel magischen Schaden) und der Schutzengel (aus den gleichen Gründen wie beim Crit-Build).

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutz