Katarina Champion Guide

Katarina Champion Guide

Rolle: Assassin

Lane: Midlane

Letztes Update: Patch 14.4.1

Tier S

Fähigkeiten

Unersättlichkeit
Tanzende Klinge
Vorbereitung
Blitzschritt
Todes-Lotus

Beschwörerzauber

Avatar-Foto

Guide Autor

Tobias "SixthSense" Brunke

Headcoach für WeSports Academy 4-facher Uniliga-Meister mit KIT SC

Katarina Runen

rune_table Präzision

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Dominanz

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Katarina ist eine noxianische Elite-Assassine, die ihre Feinde mit einem regelrechten Wirbelsturm aus Dolchen erledigt. Dank ihres hohen Flächenschadens und ihrer Reset-Mechaniken kann sie nicht nur einzelne Gegner, sondern ganze Teams in Sekundenschnelle eliminieren, wenn sie von ihren Gegnern nicht fokussiert wird.

Zu Katarinas Stärken gehört, dass sie sowohl in Teamfights als auch in kleineren 2v2- und 3v3-Skirmishes sehr effektiv ist. Sie ist in der Lage mehreren Gegnern gleichzeitig hohen Schaden zuzufügen und diese schließlich einen nach dem anderen auszuschalten. Darüber hinaus verfügt Katarina über gute Roams und ist ein Champ, der Spiele solocarrien kann, wenn sie fed wird. Einer ihrer Schwachpunkte ist dafür, dass sie im Vergleich zu anderen Champions über eine schwächere Laningphase verfügt und es daher schwieriger ist, sich Vorteile zu verschaffen. Außerdem kann sie durch CC-Lockdown und Fokusfeuer komplett aus dem Spiel genommen werden. Daher muss sie sehr sorgfältig die CC-Fähigkeiten ihrer Gegner tracken und darf erst engagen, wenn die für sie gefährlichen Fähigkeiten bereits genutzt wurden und auf Cooldown sind.

Zu Katarinas Lieblingsgegnern in der Midlane gehören Controlmages wie Twisted Fate, Syndra oder Veigar, die sie mit ihrer vollen Kombo einfach oneshoten kann. Schwer tut sie sich hingegen mit Champions, die sie selbst gut engagen können und über genügend Schaden verfügen, um sie schnell zu töten. Seid also besonders vorsichtig in Matchups wie z.B. gegen Akshan, Yasuo oder Vex.

Alles in allem gehört Katarina zu den am schwierigsten zu erlernenden Midlane-Assassinen und es benötigt eine Menge Spielerfahrung, um sie zu meistern. Daher eignet sie sich eher für Onetricks und ihr solltet eine Menge Zeit einplanen, wenn ihr sie lernen wollt. Habt ihr Katarina erst einmal gemeistert, dann verfügt ihr dafür über einen sehr starken Pick, um in der SoloQ zu climben.

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

Tanzende KlingeQ
BlitzschrittE
VorbereitungW

Skill Reihenfolge

Tanzende KlingeQ
Tanzende Klinge
VorbereitungW
Vorbereitung
BlitzschrittE
Blitzschritt
Todes-LotusR
Todes-Lotus
UnersättlichkeitP
Unersättlichkeit

Meistens am Besten

1
4
5
7
9
3
14
15
17
18
2
8
10
12
13
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

Katarinas Passive ist die „Unersättlichkeit“ und sorgt dafür, dass sich ihre Abklingzeiten um 15 Sekunden verringern, wenn ein gegnerischer Champion stirbt, dem sie in den letzten 3 Sekunden Schaden zugefügt hat. Da keine von Katarinas Basisfähigkeiten eine Abklingzeit von mehr als 15 Sekunden hat, kriegt sie also bei jedem Kill oder Assist einen Reset auf alle ihre Basisfähigkeiten. Außerdem verursacht Katarina magischen Flächenschaden um sich herum und löst Onhit-Effekte aus, wann immer sie einen Dolch vom Boden aufhebt. Dieser Teil ihrer Passiven verleiht ihr richtig eingesetzt eine Menge Flächenschaden, sodass sie mehrere Gegner gleichzeitig in Schach halten kann.

Auf Level 1 skillt ihr Katarinas Q „Tanzende Klinge“. Beim Einsatz der Fähigkeit wirft Katarina einen Dolch auf das Ziel, welcher daraufhin auf bis zu 2 nahe Gegner abprallt und an allen getroffenen Gegnern magischen Schaden verursacht, bevor er hinter dem ursprünglichen Ziel zu Boden fällt. Somit fügt auch diese Fähigkeit mehreren Gegnern Schaden zu und Katarina erhält zusätzlich einen Dolch zum Auslösen des Schadens von ihrer Passiven. Die Q ist außerdem eure beste Fähigkeit zum Clearen von Vasallenwellen und wird deswegen zuerst maximiert.

Mit Level 2 nehmt ihr als Katarina die E „Blitzschritt“, bei der sich Katarina zum ausgewählten Ziel teleportiert und zuschlägt, wenn es ein Gegner ist. Mit dieser Fähigkeit können auch Verbündete und auf dem Boden liegende Dolche anvisiert werden, wobei Katarina in diesem Fall den nächsten Gegner schlägt, falls sich einer in Reichweite befindet. Der Schlag verursacht magischen Schaden und löst Treffereffekte aus. Katarina kann außerdem auf jede Seite des ausgewählten Ziels springen, je nachdem wo sich euer Mauscursor bei Aktivierung der Fähigkeit befindet. Außerdem wird die Abklingzeit ihrer E stark verringert, wenn Katarina einen Dolch aufhebt. Mit dieser Fähigkeit hat Katarina daher eine Menge Mobilität zur Verfügung. Sie wird deshalb als zweites maximiert, da die Abklingzeit mit zusätzlichen Fähigkeitspunkten weiter reduziert wird.

Als letzte Basis-Fähigkeit levelt ihr Katarinas W „Vorbereitung“, bei der sie einen Dolch direkt über sich in die Luft wirft und für 1.25 Sekunden zusätzliches Lauftempo erhält. Diese Fähigkeit kann genutzt werden, um mit der erhöhten Bewegungsgeschwindigkeit besser an eure Gegner ranzukommen, während ihr gleichzeitig am Ausgangsort einen Dolch hinterlasst, zu dem ihr als Escape zurückspringen könnt. Ebenso könnt ihr sie bei einem All-In für ein zusätzliches Auslösen eurer Passiven verwenden. Da die W keinen direkten Schaden verursacht, maximiert ihr sie als letztes.

Katarinas ultimative Fähigkeit „Todes-Lotus“ wird wie üblich auf Level 6, 11 und 16 gelevelt. Katarina wird bei Aktivierung zu einem Wirbelsturm aus Klingen und fügt während der Kanalisierung den 3 nächsten Gegnern massiven magischen und physischen Schaden zu. Diese Fähigkeit verursacht außerdem klaffende Wunden, wodurch die Heilungen der getroffenen Gegner reduziert sind. Sie löst zudem Onhit-Effekte aus, kann allerdings nicht kritisch treffen und profitiert nicht von Lebensraub. Der Schaden dieser Ult skaliert sowohl mit eurer Fähigkeitsstärke als auch mit eurem Angriffsschaden und eurem Angriffstempo, wodurch auf Katarina AP-, AD- und Hybrid-Builds möglich sind.

Eure All-In-Kombo für maximalen Schadensoutput schaut wie folgt aus: Q->E->W->R->E

Ihr werft eure Q auf einen Gegner und springt ihn anschließend mit eurer E an. Dann benutzt ihr eure W und die Ult, sodass während der Kanalisierung eurer Ult der Dolch von der W auf euch herabfällt und ihr dadurch nochmal zusätzlichen Schaden verursacht. Außerdem wird dadurch der Cooldown eurer E resettet, sodass ihr anschließend noch auf den Dolch von der Q oder einen Gegner springen könnt, um zu chasen. Alternativ könnt ihr die E auch zum entkommen nutzen.

Für einen sichereren Trade mit etwas weniger Schaden, nutzt ihr folgende Kombo: W->Q->E->R->E

Auf diese Weise könnt ihr am Ende mit der E auf den Dolch von der W zurückspringen, um einfacher wieder rauszukommen.

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf Katarina kauft

Beschreibung des build Paths:

Mit Katarina sind eine Vielzahl verschiedener Build-Kombinationen möglich. In diesem Abschnitt wird daher vor allem auf den AD-Build und den AP-Build eingegangen, es sei aber erwähnt dass zahlreiche Möglichkeiten für hybride Builds durch Kombination der Gegenstände aus dem AD- und AP-Build bestehen.

Euer Start-Gegenstand ist als Katarina das dunkle Siegel, welches euch extremes Snowball-Potenzial bietet, falls ihr in der Lage seid an frühe Kills zu kommen. Außerdem ist die Kombination aus Fähigkeitsstärke und Lebenspunkten für Katarina in der Lane wertvoller als die Stats, welche sie von den anderen Gegenständen erhalten kann. Bei eurem ersten Recall wollt ihr euch auf jeden Fall die Laufschuhe holen, um mobiler zu sein und dazu einen Glanz (AD-Build) oder einen Zauberstab (AP-Build). Bei eurem nächsten Recall wollt ihr dann Caulfields Kriegshammer (AD-Build) bzw. einen Boshaften Kodex (AP-Build) holen und danach unabhängig vom Build eure Schuhe ausbauen. Meist sind die Zaubererschuhe die beste Wahl für einen frühen Powerspike durch die zusätzliche Magiedurchdringung. Falls das gegnerische Team sehr zu einer Schadensart neigt, sind die jeweiligen defensiven Schuhe sinnvoll. Also Merkurs Schuhe gegen viel magischen Schaden und die Beschichteten Stahlkappen gegen viel physischen Schaden.

Beim AD-Build kauft ihr als erstes vollständiges Item euer Mythic, den Göttlichen Entzweier. Dieser macht euch vergleichsweise tanky und lässt euch dennoch guten Schaden austeilen. Gerade in länger gezogenen Kämpfen und gegen Teams mit einer starken Frontline, wo ihr mehrere Kombos benötigt, ist dieser Build von Vorteil. Euer zweites und drittes Item ist dann abhängig vom gegnerischen Team. Spielt ihr gegen ein Team mit einer gesunden Mischung aus magischen und physischen Schaden, dann holt ihr euch als zweites das Ende der Weisheit und als drittes Randuins Omen. Dadurch habt ihr eine Menge Lebenspunkte, Resistenzen gegen beide Schadenstypen und teilt trotzdem noch guten Schaden aus dank der Onhit-Effekte von euren ersten beiden Gegenständen. Gegen ein Team mit überwiegend magischen Schaden holt ihr euch ebenfalls das Ende der Weisheit, lasst danach aber eine Klinge des gestürzten Königs folgen. Damit seid ihr deutlich schadenslastiger unterwegs, habt aber immer noch genug Lebenspunkte und Magieresistenz um solange zu überleben, dass ihr eurerseits die Gegner zuerst wegschmelzen könnt. Falls eure Gegner hingegen überwiegend physischen Schaden verursachen, dann holt ihr euch die Klinge des gestürzten Königs als zweiten Gegenstand und danach wiederum Randuins Omen als drittes Item. So habt ihr etwas mehr Schaden zur Verfügung als mit dem Ende der Weisheit und verzichtet auf die nicht benötigte Magieresistenz. Die letzten beiden Gegenstände sind ebenfalls sehr spielabhängig. Wenn ihr voll beim AD-Build bleiben wollt, sind neben den zuvor genannten Gegenstände auch eine Titanische Hydra (für noch mehr Onhit-Flächenschaden), ein Tanz des Todes (gegen physischen Schaden), eine Naturgewalt (gegen magischen Schaden) oder ein Schutzengel (für eine Wiederbelebung, falls ihr mal zu tief in die Gegner reingeht) sinnvoll. Ebenso könnt ihr aber auch in einen hybriden Build übergehen. Hierfür bietet sich vor allem Zhonyas Stundenglas als viertes Item an, da Katarina immer nah an die Gegner ran muss und die Stase-Aktive in solchen Situationen sehr wertvoll ist, um länger durchhalten zu können. Anschließend kann man dann Rabadons Todeshaube für maximalen Schadensoutput, eine Schattenflamme gegen viel Schilde oder einen Schleier der Todesfee für ein zusätzliches Zauberschild zum Blocken eines CC folgen lassen.

Wollt ihr schadenslastiger und mehr als Assassine spielen, dann ist der AP-Build geeignet um Katarina in eine gefürchtete Glaskanone zu verwandeln. Hierfür holt ihr euch zuerst Nashors Zahn nachdem ihr eure Schuhe ausgebaut habt. Das Item gibt euch jede Menge Fähigkeitsstärke und außerdem Onhit-Schaden, von dem eure Ult profitiert. Anschließend lasst ihr den Hextech-Raketengürtel folgen, durch den ihr eine Menge Magiedurchdringung erhaltet, um weiche Ziele wegzubursten. Außerdem gibt euch das Item auch einen Dash, mit dem ihr besser an eure Gegner rankommt. Ab dem dritten Gegenstand baut ihr dann wieder adaptiv, je nachdem was ihr benötigt. Dabei ist Zhonyas Stundenglas fast immer ein guter Kauf, da ihr mit dem AP-Build selbst squishy seid und in die Gegner rein müsst. Mit der Aktiven von Zhonyas könnt ihr einem oder mehreren CCs der Gegner ausweichen und in Situationen Zeit kaufen, in denen ihr nicht sofort einen Gegner für eure Resets eliminieren konntet. Spielt ihr gegen ein Team mit vielen weichen Zielen und wenig Frontline oder mit vielen Schilden, dann ist die Schattenflamme ideal, um noch mehr Magiedurchdringung zu stacken und absoluten Schaden an euren Gegnern anzurichten. Haben eure Gegner hingegen eine starke Frontline, dann solltet ihr eher den Leerenstab in Betracht ziehen, um mit der prozentualen Magiedurchdringung einen Teil ihrer Resistenzen ignorieren zu können. Für maximale Werte an Fähigkeitsstärke ist wiederum Rabadons Todeshaube zuständig, wenn ihr eure Schadenswerte in die Höhe treiben wollt. Zu guter letzt sei noch die Möglichkeit erwähnt, dass ihr euer Dunkles Siegel in Mejais Seelenstehler ausbauen könnt, wenn ihr es vollgestackt habt. Mejais ist ein riskanter Kauf, da ihr bei jedem Tod eine Menge Stacks und damit große Mengen an effektivem Gold verliert, aber wenn ihr clean spielt dann könnt ihr damit am härtesten snowballen.

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutz