LeBlanc Champion Guide

LeBlanc Champion Guide

Rolle: Assassin

Lane: Midlane

Letztes Update: Patch 14.4.1

Tier B

Fähigkeiten

Spiegelbild
Siegel der Bosheit
Verzerrung
Ätherische Ketten
Imitation

Beschwörerzauber

Avatar-Foto

Guide Autor

Tobias "SixthSense" Brunke

Headcoach für WeSports Academy 4-facher Uniliga-Meister mit KIT SC

LeBlanc Runen

rune_table Dominanz

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Zauberei

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Die Täuscherin LeBlanc ist die Anführerin der Schwarzen Rose, einer Geheimorganisation, welche im Untergrund großen Einfluss auf die Geschehnisse in Runeterra nimmt. Als Magierin ist LeBlanc in der Lage Illusionen und Spiegelbilder von sich selbst zu erschaffen, wodurch sie scheinbar an mehreren Orten gleichzeitig sein kann. In der Kluft der Beschwörer glänzt sie dank dieser Fähigkeiten als magische Assassine, die aus dem Nichts zuschlagen und ebenso schnell wieder verschwinden kann.

Zu LeBlancs größten Stärken gehört die großartige Mobilität durch ihre W, welche sie sehr schnell über die Karte rotieren lässt Mit ihrer W kann LeBlanc schnell an Gegner herankommen oder vor ihnen fliehen. Durch ihre hohe Mobilität ist LeBlanc nur schwer zu catchen, da sie aus den meisten brenzligen Situationen entkommen kann. Dies versetzt sie in die Lage, ihre Gegner in der Lane effektiv zu bedrohen, ohne dabei selbst große Risiken einzugehen. Außerdem hat sie dank ihrer W auch guten Waveclear, durch den sie den Push der meisten Gegner matchen kann. Hinzukommt sehr hoher Burstschaden, den LeBlanc an gegnerischen Carries anrichten kann. Sie eignet sich daher hervorragend, um einen gegnerischen ADC vor einem wichtigen Fight zu catchen und zu eliminieren. Außerdem snowballt LeBlanc sehr hart, wenn sie einen Lead bekommt. Bereits mit einem oder zwei Kills kann sie ihre Lane anschließend recht leicht außer Kontrolle snowballen und Kontrolle über das Spiel erlangen. Die Kehrseite der Medaille ist, dass LeBlanc Probleme bekommt, wenn sie behind fällt. Sie kann dann nicht genug Schaden in Fights austeilen, da sowohl ihr Poke als auch ihr All-In nicht stark genug sind, wenn ihr Items/XP fehlen. Eine weitere Schwäche besteht darin, dass man als LeBlanc-Spieler stets auf sein Mana achten muss, da man dieses durch den häufigen Einsatz ihrer Kombos schnell aufbrauchen kann. Zu guter letzt sei noch erwähnt, dass LeBlanc zu den schwierigsten zu lernenden und zu meisternden Midlanern im Spiel gehört. Sie ist mechanisch sehr anspruchsvoll und es benötigt daher eine Menge Spiele, bis man ihr Potenzial wirklich ausschöpfen kann.

Zu LeBlancs besten Matchups gehören Magier mit niedriger Reichweite wie z.B. Ryze, Ahri oder Aurelion Sol. Schwer tut sie sich hingegen mit Champions, die ihre Stärke im frühen Spiel matchen und sie bursten können, wie z.B. Zoe, Vex oder Katarina.

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

VerzerrungW
Siegel der BosheitQ
Ätherische KettenE

Skill Reihenfolge

Siegel der BosheitQ
Siegel der Bosheit
VerzerrungW
Verzerrung
Ätherische KettenE
Ätherische Ketten
ImitationR
Imitation
SpiegelbildP
Spiegelbild

Meistens am Besten

2
8
10
12
13
1
4
5
7
9
3
14
15
17
18
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

LeBlancs Passive ist das „Spiegelbild“, welches aktivert wird wenn sie unter 40% Leben fällt. LeBlanc wird dann für 1 Sekunde unsichtbar und erschafft ein Spiegelbild, das keinen Schaden verursacht und bis zu 8 Sekunden bestehen bleibt. Durch Halten der Alt-Taste könnt ihr die Bewegungen des Spiegelbilds mit euren Mausclicks steuern. Diese Passive kann verwendet werden, um eure Gegner zu verwirren und aus brenzligen Situationen zu entkommen.

Zu Spielbeginn startet ihr mit LeBlancs wichtigster Fähigkeit, ihrer W „Verzerrung“. Bei deren Aktivierung springt LeBlanc zum Zielort und verursacht magischen Flächeschaden an allen Gegnern in der Nähe. Danach könnt ihr die W 4 Sekunden lang reaktivieren, um an die Ausgangsposition zurückzukehren. Diese Fähigkeit ist euer Waveclear und trägt auch eine wesentliche Portion eures Schadens gegen Champions bei. Sie verleiht euch immense Mobilität, indem sie euch dünne Wände überspringen lässt und könnt anschließend sogar noch zum Ausgangsort zurück blinken. Da die W zu Beginn die höchste Abklingzeit hat und sich diese durch Fähigkeitspunkte am stärksten reduziert, wird sie zuerst maximiert.

Mit Level 2 skillt ihr erstmals eure Q, das „Siegel der Bosheit“. LeBlanc projiziert dabei ein Siegel, das magischen Schaden verursacht und das Ziel für 3.5 Sekunden markiert. Wenn ein markiertes Ziel durch eine von LeBlancs Fähigkeiten Schaden erleidet, dann explodiert das Siegel und verursacht nochmals die gleiche Schadensmenge. Falls durch eine dieser beiden Q-Instanzen das Ziel stirbt, dann werden LeBlanc die Manakosten und 30% der Abklingzeit erstattet. Der Schaden der ersten Q-Instanz ist gegen Vasallen erhöht, wodurch ihr die Q auch zum Lasthitten unter eurem Turm nutzen könnt. Die Hauptaufgabe der Q ist allerdings das Bursten eines einzelnen Zieles, bevorzugt eines gegnerischen Carries. Da die Q einen großen Teil des Schadens eurer Kombo beiträgt, wird sie als zweites maximiert.

Auf Level 3 komplettiert ihr eure Basisfähigkeiten mit LeBlancs E, den „Ätherischen Ketten“. Bei Aktivierung wirft LeBlanc eine Kette, welche magischen Schaden verursacht und die erste getroffene Einheit an sie bindet. Bleibt das Ziel 1.5 Sekunden lang angekettet, so erleidet es nochmals erhöhten Schaden und wird für 1.5 Sekunden festgehalten. Diese Fähigkeit ist also LeBlancs einziger CC und wird zum Catchen von Gegnern verwendet, ist aber gleichzeitig auch Teil ihrer vollen Schadenskombo. Da sich die Dauer des CCs nicht erhöht, wird die E zuletzt maximiert.

LeBlancs ultimative Fähigkeit ist die „Imitation“ und wird auf Level 6, 11 und 16 geskillt. Bei ihrer Aktivierung führt LeBlanc eine imitierte Version ihrer zuletzt genutzten Basisfähigkeit aus. Dabei verursacht diese Imitation erhöhten Schaden und bei einer Ult-Q sowie einer Ult-E ist die jeweils zweite Instanz nochmal doppelt so stark wie die erste Instanz. Durch diese Ult stehen LeBlanc zahlreiche Möglichkeiten zur Kombination ihrer Fähigkeiten zur Auswahl, wodurch sich viele Optionen für kreatives Gameplay ergeben.

Kombos

Q->W->AA->W: eure Standard-Kombo ab Level 2 für einen kurzen Trade in der Lane. Ihr verpasst eurem Gegner eine Q, löst deren zweite Instanz mit der W aus, hängt noch einen Autoattack dran und disengaget mit der W-Reaktivierung.

W->Q->R->E->W: eure Burst-Kombo für einzelne Ziele, bei der ihr auf euren Gegner springt und ihn mit Q->R->E burstet. Eure Ult löst dabei das Siegel der Q aus und eure E das Siegel der Ult. Wenn weitere Gegner in der Nähe sind, wollt ihr normalerweise nicht warten, bis die zweite Instanz der E durchkommt, sondern sofort zurückblinken.

W->E->Q->AA->AA->W: eure Kombo für Ganks eures Junglers. Ihr springt auf euren Gegner und verpasst ihm die E und Q, sodass er festgehalten wird und von beiden Fähigkeiten den vollen Schaden erhält. Anschließend sollte euer Jungler leicht seinen CC folgen lassen können, während ihr den Gegner mit Autoattacks weiter bearbeitet. Falls ihr eure Ult zur Verfügung habt, könnt ihr euren CC verlängern, indem ihr nach der E keine Q benutzt und stattdessen eure Ult für eine zweite Kette verwendet sobald der Gegner festgehalten wird. Ihr nutzt eure Q dann im Anschluss an die Ult, um beide Schadensinstanzen auszunutzen.

W->R->Q->E->W: eure Burst-Kombo für Teamfights, bei der ihr die W als Gapcloser verwendet und dann mit der Ult-W auf eure Gegner springt für erhöhten Schaden. Anschließend benutzt ihr eure Q, E und W so schnell wie möglich, um schnell zu bursten und zurück in Sicherheit zu blinken.

Es gibt noch eine Menge weitere Kombos mit LeBlanc, also lasst eurer Kreativität freien Lauf und überlegt euch, wie ihr situativ eure Fähigkeiten bestmöglich kombinieren könnt!

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf LeBlanc kauft

Beschreibung des build Paths:

Als stark snowballende Assassine will LeBlanc bereits im frühen Spiel so stark sein wie möglich und daher ist Dorans Ring das perfekte Start-Item für sie. Anschließend wollt ihr im Idealfall mit genug Gold recallen, um ein Verlorenes Kapitel zu kaufen. Dieses baut ihr anschließend in euer Mythic aus, wobei Ludens Sturm die eindeutig beste Option für maximalen Burstschaden ist. Danach holt ihr euch ausgebaute Schuhe, wobei ihr entweder die Zaubererschuhe für mehr Burstschaden oder die Ionischen Stiefel der Deutlichkeit für geringere Abklingzeiten wählen könnt. Euer zweites Core-Item sollte dann die Schattenflamme sein, da die Mischung aus Magiedurchdringung und Fähigkeitsstärke genau das ist, was euch für gegnerische Carries so tödlich macht.

Für euren weiteren Build sind Rabadons Todeshaube, Zhonyas Stundenglas und der Leerenstab die am häufigsten sinnvollen Gegenstände. Rabadons maximiert eure Fähigkeitsstärke und gibt euch somit am meisten rohen Schaden, damit ihr eine möglichst große Bedrohung für die gegnerischen Carries darstellt. Zhonyas ermöglicht euch sehr aggressive Plays, da ihr im Zweifelsfall mit der Stase-Aktiven eure Abklingzeiten überbrücken könnt. Ihr könnt dies nutzen, um Gegner zu baiten oder aus eigentlich aussichtslosen Situationen zu entkommen. Der Leerenstab ist die beste Wahl, wenn ihr mehr Schaden an den gegnerischen Tanks und Bruiser anrichten müsst. Dies sollte eigentlich nicht eure Hauptaufgabe sein, ist aber z.B. vonnöten, wenn ihr fed seid und im gegnerischen Team ein Bruiser oder Tank die größte Bedrohung darstellt.

Als zusätzliche Optionen seien hier noch der Fluch des Lichs, Mejais Seelenstehler und der Schleier der Todesfee erwähnt. Mit dem Fluch des Lichs könnt ihr effektiv splitpushen, wenn ihr merkt, dass ihr Teamfights nicht gewinnt. Dies bietet euch eine alternative Wincondition, weshalb ihr diesen Gegenstand für entsprechende Spielsituationen im Hinterkopf behalten solltet. Mejais Seelenstehler ist hingegen die high risk high reward Option, wenn ihr schnell fed werdet. Die Stacks von Mejais lassen euch härter carrien als jeder andere Gegenstand, aber ihr dürft dann auf keinen Fall sterben. Denn jeder Tod bedeutet gleichzeitig den Verlust von 10 Stacks und somit einer Menge Fähigkeitsstärke. Mejais ist somit ein zweischneidiges Schwert und vor allem für erfahrene LeBlanc-Spieler geeignet, die früh fed werden und das Spiel solocarrien wollen. Zu guter letzt ist der Schleier der Todesfee ein defensiver Gegenstand, den ihr gegen viel magischen Schaden oder Hard-CC kaufen könnt. Das Zauberschild des Items blockt eine gegnerische Fähigkeit für euch und wenn dies ein wichtiger CC ist, kann es euch den Fight gewinnen. Gleichzeitig könnt ihr dadurch etwas aggressiver spielen, solange ihr das Schild bereit habt.

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutz