Maokai Champion Guide

Maokai Champion Guide

Rolle: Tank

Lane: Toplane

Letztes Update: Patch 14.7.1

Tier A

Fähigkeiten

Magie auslaugen
Dornenschlag
Gewundener Vormarsch
Sprösslingwurf
Wurzelfänge

Beschwörerzauber

Avatar-Foto

Guide Autor

Tobias "SixthSense" Brunke

Headcoach für WeSports Academy 4-facher Uniliga-Meister mit KIT SC

Maokai Runen

rune_table Entschlossenheit

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Inspiration

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Der verdorbene Baumriese Maokai ist ein Rachegeist, welcher nach einer magischen Katastrophe gegen die Schrecken der Schatteninsel ankämpft. Dabei macht er sich die Kräfte der Natur zunutze, um seine Gegner zu zermalmen. In der Kluft der Beschwörer zeichnet sich Maokai als CC-lastiger Tank aus, der sowohl für einen guten Engage als auch Disengage sorgen kann. Darüber hinaus ist er einer der am einfachsten zu lernenden Tanks und kann auch Anfängern uneingeschränkt empfohlen werden.

Maokais Stärken liegen in seinen Unmengen an Massenkontrolle, mit der er sowohl einzelne Ziele als auch ein ganzes gegnerisches Team in seinen Bewegungen einschränken kann. Seine Fähigkeiten bieten insgesamt 3 Hard-CCs und 1 Soft-CC, wobei 2 der Hard-CC und der Soft-CC auf mehrere Gegner gewirkt werden können. Dadurch verfügt Maokai über jede Menge Möglichkeiten, um Kämpfe zu initiieren oder für seine Carries zu peelen. Seine Fähigkeiten sind zudem leicht zu treffen, was ihn einfach zu spielen macht. Seine Maokais Schwächen liegen hauptsächlich darin, dass er 2 Items benötigt, um richtig tanky zu werden. Außerdem gerät Maokai in arge Bedrängnis, wenn er in einem schlechten Matchup gebulliet werden kann.

Maokai ist stark gegen Champions, die lange Kämpfe wollen, wie z.B. Sion, Tahm Kench oder Cho´Gath. Dies liegt daran, dass Maokai in langen Kämpfen durch die ständigen Heilungen seiner Passiven und seine Unmengen an CC noch wertvoller ist als die meisten anderen Tanks. Schwer tut er sich jedoch gegen aggressive Lanebullies und Tankschredder wie z.B. Quinn, Gwen oder Olaf. Diese können ihn zu stark poken oder einfach runterrennen, ohne dass er sich effektiv wehren kann.

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

DornenschlagQ
Gewundener VormarschW
SprösslingwurfE

Skill Reihenfolge

DornenschlagQ
Dornenschlag
Gewundener VormarschW
Gewundener Vormarsch
SprösslingwurfE
Sprösslingwurf
WurzelfängeR
Wurzelfänge
Magie auslaugenP
Magie auslaugen

Meistens am Besten

1
4
5
7
9
2
8
10
12
13
3
14
15
17
18
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

Maokais Passive ist „Magie auslaugen“ und sorgt dafür, dass Maokais nächster Autoattack in regelmäßigen Abständen (skaliert runter von zu Beginn 30 Sekunden auf später 20 Sekunden) zusätzlichen Schaden verursacht und ihn außerdem heilt. Wenn Maokai eine Fähigkeit einsetzt oder von einer Fähigkeit getroffen wird, reduziert sich die Abklingzeit dieser Passiven um 4 Sekunden. Wird er von einem Angriff oder einer Fähigkeit eines großen oder epischen Monsters getroffen, so verringert sie sich um 1.5 Sekunden. Durch diese Passive hat Maokai einen recht guten Sustain und kann eine gewisse Menge an Pokeschaden gegenheilen. In Teamfights kann er sie außerdem oft mehrfach proccen, sich dadurch immer wieder hochheilen und länger am Leben bleiben.

Auf Level 1 skillt ihr mit Maokai die Q „Dornenschlag“, bei der Maokai nahe Gegner mit einer Schockwelle zurück schlägt, welche magischen Schaden verursacht und getroffene Gegner verlangsamt. Diese Fähigkeit verursacht zusätzlichen Schaden gegen Dschungelmonster, ist eure Hauptschadensquelle und die wichtigste Fähigkeit, um eure Camps zu clearen. Ihr maximiert sie daher als erstes. Die Q-Animation kann außerdem mit Flash gebuffert werden, sodass ihr eure Gegner mit der Q-Flash-Kombo überraschen könnt.

Mit Level 2 packt ihr euren ersten Fähigkeitspunkt in die W „Gewundener Vormarsch“. Dabei verkrümmt sich Maokai zu einer Masse sich bewegender Wurzeln, kann nicht mehr anvisiert werden und stürmt auf ein Ziel zu. Wenn er den ausgewählten Gegner erreicht, hält er diesen fest und verursacht magischen Schaden. Diese Fähigkeit maximiert ihr als zweites, da sich die Abklingzeit verringert, die Dauer des Festhaltens erhöht und der Schaden erhöht. Ihr könnt die W ebenfalls mit Flash kombinieren, indem ihr einen Gegner mit W anclickt, der sich außerhalb der Reichweite befindet und dann innerhalb der maximalen Distanz der Fähigkeit flasht. Dadurch wird die W sofort im Anschluss an den Flash gecastet und ihr nehmt eurem Gegner die Möglichkeit, dem Engage durch einen reaktiven Flash auszuweichen. Wurde eure W nämlich erst einmal gecastet, dann kommt sie immer durch und folgt eurem Gegner auch, wenn dieser dasht oder flasht.

Als letzte Basis-Fähigkeit nehmt ihr auf Level 3 die E „Sprösslingwurf“. Maokai schleudert einen Sprössling zum Zielgebiet, welcher dort für 30 Sekunden Wache hält. Nahe Gegner werden vom Sprössling kurzzeitig verfolgt bis dieser detoniert. Dabei verursacht er magischen Flächenschaden und verlangsamt alle getroffenen Gegner für 2 Sekunden um 45%. Trifft der Sprössling einen gegnerischen Champion oder ein episches Monster, so reduziert er die Abklingzeit von Maokais Passiven um zusätzliche 4 Sekunden. Außerdem wächst der Sprössling an, wenn er in einem Busch platziert wird, wodurch sich die Dauer seiner Wache, der durch ihn verursachte Schaden und die Verlangsamung erhöhen. Wichtig zu wissen ist noch, dass eure Sprösslinge euch Sicht innerhalb von Büschen geben und somit nicht nur zum Zonen von Gegnern, sondern auch zum sicheren Abchecken von Büschen eingesetzt werden können. Die E maximiert ihr zuletzt, da ihre Abklingzeit nicht von zusätzlichen Fähigkeitspunkten profitiert.

Maokais ultimative Fähigkeit „Wurzelfänge“ levelt ihr wie üblich auf den Stufen 6, 11 und 16. Bei Aktivierung beschwört Maokai eine gewaltige Wand aus Gestrüpp und Dornen, die sich langsam vorwärts bewegt, allen getroffenen Gegnern Schaden zufügt und sie festhält. Die Dauer des Festhaltens erhöht sich abhängig davon, welche Distanz die Wurzeln zurückgelegt haben. Maokai erhält außerdem zusätzliches Lauftempo, wenn gegnerische Champions getroffen werden. Bedenkt bei eurer Ult, dass sie geblockt werden kann, indem sich z.B. ein gegnerischer Tank vor seinen Carry stellt und sich an seiner Stelle von der Wurzel treffen lässt. Wenn ihr jemanden mit der Ult sofort festhalten wollt, kann es sich lohnen, sie seitlich statt nach vorne zu casten, sodass der Gegner direkt von eine spawnenden Wurzel getroffen wird und nicht die Möglichkeit hat, den auf ihn zurollenden Wurzeln auszuweichen.

Für eure Standard-Kombo werft ihr einen Sprössling auf euren Gegner und dasht dann auf ihn, worauf ihr ihm einen Autoattack, die Q und noch einen Autoattack verpasst: E->W->AA->Q->AA. Wenn ihr euren Engage mit der Ult startet, dann könnt ihr mit dem zusätzlichen Lauftempo zum Gegner laufen und ihn einmal zusätzlich autoattacken: R->E->AA->W->AA->Q->AA.

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf Maokai kauft

Beschreibung des build Paths:

Da ihr als Maokai in erster Linie die Laningphase überleben und in Ruhe an eure Items kommen wollt, ist Dorans Schild in fast jedem Spiel das beste Start-Item. Die Lebenspunkte und der zusätzliche Sustain über die Passive lassen euch etwas Poke wegstecken und gegenheilen. Für euren ersten Backport wollt ihr dann idealerweise 1000 Gold beisammen haben, um euch Bamis Glutstein kaufen zu können. Der zusätzliche Waveclear hilft euch beim Ausdünnen und Pushen von Vasallenwellen, da dies euch zuvor eine Menge Mana kostet. Wenn ihr gegen einen AD-Champ spielt, baut ihr euer Bamis anschließend zur Sonnenfeuer-Ägide aus, mit der ihr dann effektiv Trades nehmen könnt. Gegen AP-Champions lasst ihr hingegen das Bamis im Inventar und holt euch als ersten kompletten Gegenstand die Höllenmaske, welche euch neben Magieresistenz auch einen netten Schadensbonus für eure Teammates bietet. Danach baut ihr eure Schuhe aus, wobei ihr euch gegen ein Gegnerteam mit viel physischen Schaden oder vielen Autoattacker die Beschichteten Stahlkappen holt. Gegen ein Team mit viel magischen Schaden oder viel CC holt ihr euch Merkurs Schuhe. Trifft keine dieser Bedingungen zu, dann nehmt ihr die Ionischen Stiefel der Deutlichkeit für noch stärker reduzierte Cooldowns. Anschließend kauft ihr als zweites Core-Item jenes, welches ihr nicht bereits habt. Also entweder die Höllenmaske oder ihr komplettiert eure Sonnenfeuer-Ägide. Die einzige Ausnahme besteht darin, wenn das Gegnerteam über gar keinen magischen Schaden verfügt. Dann könnt ihr die Höllenmaske überspringen und mit eurem restlichen Build fortfahren oder aber früh eine Träne der Göttin kaufen und diese als zweites Item zum Fimbulwinter ausbauen, falls ihr mehr Mana zur Verfügung haben wollt.

Als drittes Item fhabt ihr die Wahl zwischen dem Fimbulwinter und Jak´Sho, dem Proteaner. Die letzten beiden Gegenstände sind situativ je nach Gegnerteam zu wählen. Benötigt ihr zusätzliche Rüstung gegen physischen Schaden, dann sind der Dornenpanzer (gegen Teams mit vielen Heilungen) und das Gefrorene Herz (gegen Teams, deren Carries über viel Attackspeed verfügen) eure besten Optionen. Braucht ihr jedoch Magieresistenz gegen magischen Schaden, so holt euch die Naturgewalt (wenn ihr zusätzliches Lauftempo wollt) oder die Geistessicht (wenn ihr eure Heilungen verstärken wollt).

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

This website is using cookies to improve the user-friendliness. You agree by using the website further.

Privacy policy