Trundle Champion Guide

Trundle Champion Guide

Rolle: Kämpfer

Lane: Dschungel

Letztes Update: Patch 14.4.1

Tier C

Fähigkeiten

Tribut an den König
Mampfen
Eisige Domäne
Eissäule
Unterwerfen

Beschwörerzauber

Avatar-Foto

Guide Autor

Tobias "SixthSense" Brunke

Headcoach für WeSports Academy 4-facher Uniliga-Meister mit KIT SC

Trundle Runen

rune_table Präzision

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Inspiration

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Trundle, der Trollkönig, ist einer der stärksten Duellanten im Jungle. Es gibt kaum ein 1 gegen 1, das er nicht gewinnen kann und er bringt zusätzlich selbst Tanks wie Malphite zum Schmelzen. Besonders effektiv ist Trundle gegen andere AD-Bruiser und Tanks, da er nicht nur Resistenzen des Gegners klauen kann, sondern auch dessen Angriffsschaden! Trundle ist sowohl in der SoloQ als auch im kompetitiven League of Legends auf Grund seines unterstützenden Kits häufig ein interessanter Pick. Er zählt zwar zu den einfachsten Champions im gesamten Spiel, aber dennoch gibt ihm sein Pillar Raum für ansehnliche Outplays und macht ihn zu einem spannenderen Champion, als er auf den ersten Blick erscheint!

Trundles größte Stärke sind seine herausragenden Fähigkeiten als Duellant, da er dank seiner sehr hohen Base-Stats fast jeden anderen Champion im Spiel runterrennen kann, solange er nicht behind fällt. Außerdem macht Trundles ultimative Fähigkeit ihn zu einem absoluten Tank-Killer, indem sie ihn die Resistenzen eines Gegners klauen lässt. Dadurch hält nicht nur ein gegnerischer Frontliner plötzlich deutlich weniger aus als gewohnt, sondern Trundle wird selbst gleichzeitig auch noch zu einem massiven Tank, der eine Menge für sein Team einstecken kann. Außerdem verfügt Trundle über viel Sustain, sodass er sich in Kämpfen effektiv gegenheilen kann und nicht leicht unterzukriegen ist. Seine Schwächen liegen darin, dass er leicht gekitet werden kann, vor allem wenn seine Fähigkeiten auf Cooldown sind. Außerdem ist Trundles eigene Tankiness davon abhängig, dass er einen gegnerischen Tank ulten und dessen Resistenzen stehlen kann. Ohne ein passendes Ziel hält Trundle daher gleich auch selbst deutlich weniger aus.

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

MampfenQ
Eisige DomäneW
EissäuleE

Skill Reihenfolge

MampfenQ
Mampfen
Eisige DomäneW
Eisige Domäne
EissäuleE
Eissäule
UnterwerfenR
Unterwerfen
Tribut an den KönigP
Tribut an den König

Meistens am Besten

1
4
5
7
9
2
8
10
12
13
3
14
15
17
18
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

Trundles Passive ist der „Tribut an den König“ und sorgt dafür, dass er sich jedes mal um einen Prozentsatz seines maximalen Lebens heilt, wenn eine gegnerische Einheit in seiner Nähe stirbt. Diese Passive gibt Trundle eine Menge Sustain, sodass sein Jungleclear sehr healthy ist. Außerdem kann er sich dadurch zusätzlich gegenheilen, wenn er in gegnerischen Minionwaves kämpft und Vasallen durch den Flächenschaden seines Tiamats sterben.

Auf Level 1 skillt ihr Trundles Q, das „Mampfen“. Es handelt sich dabei um einen Autoattack-Reset und bei Aktivierung beißt Trundle seinen Gegner. Dadurch verursacht er physischen Schaden, verlangsamt das Ziel um 75% und entzieht diesem für 5 Sekunden einen Teil seines Angriffsschadens, wobei sich Trundles eigener Angriffsschaden um den doppelten Wert erhöht. Diese Fähigkeit löst außerdem Onhit-Effekte aus. Durch den geringen Cooldown ist die Q Trundles Hauptschadensquelle und absolut perfekt geeignet, um Duelle mit anderen AD-Champions einzugehen, da Trundle diese mit der Q gleichzeitig schwächen und sich selbst stärken kann. Ihr maximiert die Q daher als erstes.

Mit Level 2 packt ihr den ersten Fähigkeitspunkt in Trundles W, die „Eisige Domäne“. Mit dieser verwandelt Trundle den Zielort in seine Domäne, wodurch er dort zusätzliches Angriffs- und Lauftempo erhält. Außerdem werden innerhalb des Bereichs seine Heilungen aus allen Quellen um 25% verstärkt. Die W könnt ihr dementsprechend zum rankommen an euren Gegner oder zur Flucht nutzen. In den meisten Fällen verwendet ihr sie jedoch als Stat-Boost für einen Kampf, da das zusätzliche Angriffstempo und die erhöhten Heilungen euch zu einem wahren Biest innerhalb eurer Domäne machen. Da sich die Boni für Angriffs- und Lauftempo mit zusätzlichen Fähigkeitspunkten deutlich erhöhen, maximiert ihr die W als zweites.

Auf Level 3 komplettiert ihr eure Basisfähigkeiten mit eurer E, der „Eissäule“. Bei Aktivierung erschafft Trundle an der gewählten Position für 6 Sekunden eine Eissäule, die unpassierbar wird und nahe stehende gegnerische Einheiten verlangsamt. Gegner die sich bei der Erschaffung der Eissäule direkt an ihrer Position befinden, werden außerdem von ihr weggestoßen. Auf diese Weise könnt ihr fliehenden Gegnern den Weg abschneiden und sie sogar näher zu euch schleudern. Außerdem ist es möglich, mit der Eissäule Gegner einzusperren, die nahe an Wänden bzw. in Ecken stehen. Da die E keinerlei Schaden verursacht, maximiert ihr sie zuletzt.

Achtung: die Eissäule zählt auch bei euren Teammates als Displacement. Das heißt, dass ihr aus Versehen die Channels eurer Teamkollegen (wie bspw. Karthus R, oder Teleport) abbrechen könnt.

Tipp: Wenn ihr schon nah an einem Gegner dran steht, solltet ihr eure E nicht unbedingt direkt benutzen, sondern warten, ob der Gegner wegflasht und ihn anschließend mit eurem Pillar zu euch zurück knocken. 

Trundles ultimative Fähigkeit, das „Unterwerfen“, levelt ihr auf den Stufen 6, 11 und 16. Bei Aktivierung entzieht Trundle seinem Ziel sofort einen Prozentsatz an Leben sowie je 20% an Rüstung und Magieresistenz. Während der nächsten 5 Sekunden wird dem Ziel nochmal die gleiche Menge entzogen. Die veränderten Resistenzwerte halten nach Ende der Fähigkeit sowohl beim Ziel als auch bei Trundle für weitere 4 Sekunden an. Diese Ult ist Trundles Teamfight-Steroid, da er damit den stärksten Frontliner der Gegner in ein weiches Ziel verwandeln kann und selbst gleichzeitig zu einem regelrechten Raidboss wird. Ebenso verschafft euch die Ult in Duellen einen weiteren Vorteil, weshalb es in Kombination mit eurer Q und W so unglaublich schwer ist, Trundle in einem 1v1 zu besiegen.

Combo: E->W->(R->)->AA->Q->AA->AA->… Trundles Combo ist relativ simpel. Ihr wollt einen Gegner mit der E catchen und während dem Knockup eure W (und ggf. eure Ult) aktivieren, um schneller zu ihm zu gelangen (und seine Resistenzen zu stehlen). Seid ihr nun an eurem Gegner dran, autoattackt ihr ihn und benutzt anschließend eure Q als Autoattack-Reset. Anschließend lasst ihr weitere Autoattacks folgen und nutzt eure Q immer als Autoattack-Reset, sobald diese bereit ist.

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf Trundle kauft

Beschreibung des build Paths:

Mit Trunde wolllt ihr mit dem Mooshüpfersetzling starten, da dieser euch mit einem Schild sowie Verlangsamungsresistenz ausstattet, die beide sehr nützlich für Trundle sind, um mehr in Teamfights auszuhalten und besser an seinen Gegnern dranbleiben zu können. Im Idealfall habt ihr bei eurem ersten Recall genug Gold für ein Glanz (Sheen) und ein Langschwert (Longsword).

Diese Komponenten wollt ihr so schnell wie möglich in euer Mythic ausbauen, da dies mit Abstand das wichtigste Item auf Trundle ist. Hierbei habt ihr die Wahl zwischen dem Göttlichen Entzweier oder der Stärke der Dreieinigkeit. Der Göttliche Entzweier gibt euch noch mehr Sustain sowie prozentualen Schaden, abhängig von den maximalen Lebenspunkten eures Ziels. Er lässt euch also etwas mehr aushalten und ist hervorragend gegen Tanks und Bruiser geeignet. Verfügt das Gegnerteam über keine starke Frontline, dann ist hingegen die Stärke der Dreieinigkeit besser, da sie euch zusätzliches Angriffs- und Lauftempo bietet sowie Angriffsschaden, der über die Dauer eines Kampfes ansteigt. Dadurch eignet sie sich perfekt zur Bekämpfung gegnerischer Carries. Anschließend solltet ihr eure Schuhe ausbauen und die passende defensive Option wählen, also entweder die Beschichteten Stahlkappen gegen ein AD-lastiges Gegnerteam oder Merkurs Schuhe gegen ein AP-lastiges Gegnerteam.

Das nächste Item sollte dann meist die Titanische Hydra sein, welche nicht nur euren Clearspeed von Junglecamps stark erhöht, sondern durch den Flächenschaden auch euer Teamfight-Potentzial verbessert. Da ihr durch euer Mythic und die Hydra zu diesem Zeitpunkt über eine Menge Lebenspunkte verfügt und mit eurer Ult gegerische Resistenzen klauen könnt, werdet ihr durch diesen Build außerdem recht tanky. Für den restlichen Build lohnt es sich dann meist passende Tank-Items zu erwerben, da man nun genug Schaden zu Verfügung hat und stattdessen das Durchhaltevermögen steigern möchte. Hierbei eignen sich besonders der Dornenpanzer (gegen physischen Schade und viele Heilungen), die Geistessicht (gegen magischen Schaden und für noch stärkere eigene Heilungen) sowie das Gefrorene Herz (gegen physischen Schaden und Gegner mit hohem Angriffstempo). Darüber hinaus können die Naturgewalt (gegen magischen Schaden und für mehr eigenes Lauftempo) sowie Randuins Omen (gegen physischen Schaden und Crit-Carries) ebenfalls sinnvolle Optionen sein. Generell profitiert Trundle sehr von Gegenständen mit hohen Resistenzwerten wie dem Dornenpanzer oder dem Gefrorenen Herz, weil er durch seine starken Heilungen effektiv mehr Lebenspunkte zur Verfügung hat, solange er Gegner angreifen kann. Die Geistessicht synergiert daher ebenfalls perfekt mit seinem Kit, da sie diese Heilungen weiter in die Höhe treibt.

Zuletzt sei noch die Möglichkeit eines offensiveren Builds erwähnt, bei dem ihr euch als 2. oder 3.Item die Klinge des gestürzten Königs holt. Dadurch wird Trundle deutlich weniger tanky, aber zu einem absoluten 1v1-Monster. Mit diesem Build wollt ihr nicht teamfighten, da ihr zu wenig aushaltet. Stattdessen geht ihr nach der Fertigstellung eurer Klinge des gestürzten Königs auf die Sidelane und splitpusht, wie es sonst eher ein Toplaner tun würde. Trundle kann gegnerische Türme extrem schnell zu Kleinholz verarbeiten, da er seine Q auf diese verwenden kann. Durch die Zauberklinge seines Mythics und den Attackspeed-Boost seiner W kann Trundle damit sehr hohen konstanten Schaden an gegnerischen Strukturen (und auch an neutralen Objectives) verursachen.

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutz