Varus Champion Guide

Varus Champion Guide

Rolle: Schütze

Lane: Botlane

Letztes Update: Patch 14.4.1

Tier S

Fähigkeiten

Lebende Vergeltung
Durchdringender Pfeil
Verdorbener Köcher
Pfeilhagel
Kette der Verderbnis

Beschwörerzauber

Relentless Christian Ruppelt

Guide Autor

Christian "Relentless" Ruppelt

Christian "Relentless" Ruppelt ist ein Masterspieler der in der Primeleague zu Hause ist. Sein Peak waren 270 LP Master und aktuell spielt er in der NLC Division 2.

Varus Runen

rune_table Präzision

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Entschlossenheit

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Varus, „Der Pfeil der Vergeltung“ ist wohl der vielseitigste Schütze, den ihr in League of Legends spielen könnt. Im Gegensatz zu den meisten Champions seiner Klasse verfügt er über eine Ult, mit der er Kämpfe auf größere Distanz eröffnen kann, auf Engages seiner Teamkollegen folgen kann oder aber auch defensiv einsetzen kann, um für sich selbst zu peelen und einen gegnerischen Engage zu stoppen. Neben dieser ungewöhnlichen Utility verfügt Varus über mehrere Buildpaths, sodass ihr ihn sowohl mit einem On-Hit-Build als klassischen Front-to-Back-Carry spielen könnt, aber auch mit einem Lethality-Build als Poke-Maschine auf große Distanz einsetzen könnt.

Seine Passive ist „Lebende Vergeltung“. Varus erhält zusätzliches Angriffstempo für 5-11 Sekunden(Level 1/6/11/16) wenn er eine Vollstreckung erzielt. Dies gilt sowohl für Vasallen, Monster und Champions. Von Level 1 an erhält Varus bei der Tötung eines Nicht-Champions 10% Angriffsgeschwindigkeit, ab Level 7 15% und Level 13 20%. Wenn ein Champion niedergestreckt wird, den Varus attackiert hat, erhält er 40% Bonus-Angriffsgeschwindigkeit.

Varus‘ Q ist „Durchdringender Pfeil“. Mit der ersten Aktivierung der Fähigkeit lädt Varus für bis zu 4 Sekunden den Pfeil auf, wobei für die ersten 2 Sekunden kontinuierlich die Reichweite von „Durchdringeder Pfeil“ steigt. Die Reichweite beträgt hierbei zwischen 925-1625 Reichweiteneinheiten. Zum Vergleich ist Caitlyns Angriffsreichweite 650 Einheiten groß.

Während Varus den Pfeil auflädt, können Beschwörerzauber eingesetzt werden. Zudem verlangsamt sich Varus selbst um 20% für die Dauer des Aufladens.

Sollten 4 Sekunden vergehen ohne das ihr ein Ziel findet und die Fähigkeit aktiviert, um den Pfeil zu verschießen, bricht sich die Fähigkeit ab und erstattet die Hälfte der Manakosten zurück.

Bei der zweiten Aktivierung feuert Varus einen durchdringenden Pfeil ab, welcher an allen getroffenen Gegnern normalen Schaden verursacht, welcher erhöht wird basierend auf der Zeit, die ihr den Pfeil aufgeladen habt. Der Schaden wird zudem für jedes getroffene Ziel verringert. Diese Verringerung reicht von 100% bis 33% des Maximalschadens. Von 1-5 Zielen sieht die Reduktion so aus: 1=15% 2=30% 3=45% 4=60% 5=67%. Darauffolgende Ziele werden ebenso maximal um 67% verringerten Schaden nehmen. Dies ist hauptsächlich relevant wenn eure Q durch die gesamte Vasallenwelle gezielt ist und danach auf Champions trifft.

„Verdorbener Köcher“ ist Varus‘ W-Fähigkeit. Passiv gewährt diese magischen Bonusschaden für Varus‘ normale Angriffe. Zudem wenden diese für 6 Sekunden eine Steigerung von „Verderbnis“ an, was bis zu 3x steigerbar ist. Varus‘ andere Fähigkeiten verbrauchen alle aktuell vorhandenen Steigerungen und verursachen magischen Schaden pro Steigerung.

Mit einer Abklingzeit von 40 Sekunden kann Varus‘ W auch aktiviert werden. Die Aktive der Fähigkeit bezieht sich gänzlich auf den Durchdringenden Pfeil. Ist die W aktiv, beeinflusst diese den nächst-aufgeladenen Pfeil. Wichtig ist hierbei: Solltet ihr die Kanalsierung der Q abbrechen, wird die W-Aktive dennoch die 40sekündige Abklingzeit haben.

Der Durchdringende Pfeil mit W aktiv verursacht 6-14% des fehlenden Lebens des Ziels als zusätzlichen magischen Schaden, was um 0-50% abhängig von der Castzeit der Fähigkeit erhöht wird für ein Maximum von 9-21% fehlenden Lebens-Schaden.

Außerdem reduzieren sich die Cooldowns von Varus Basisfähigkeiten um 12% pro Steigerung, die er bei einem Champion oder epischen Monster auslöst.

 

„Pfeilhagel“ ist Varus‘ E-Fähigkeit. Bei Aktivierung lässt Varus einen Hagel aus Pfeilen im Zielgebiet niedergehen, welcher normalen Schaden verursacht.

Der Boden im Zielgebiet ist danach für 4 Sekunden „entweiht“, was alle Gegner darin für 25-45% verlangsamt und Klaffende Wunden(Reduktion jeglicher Heilung) auf darinstehende Champions wirkt.

Die Ultimative mit der Varus in Teamkämpfen gesamte Teams festhalten kann, heißt „Kette der Verderbnis“. Varus wirft eine Kette aus, die den ersten getroffenen gegnerischen Champion infiziert, magischen Schaden verursacht und diesen für 2 Sekunden festhält. Außerdem werden über 1.5 Sekunden die maximalen 3 Steigerungen von Verderbnis angewendet.

Beim Treffen wird die Verderbnis für 2 Sekunden weitere, uninfizierte gegnerische Champions suchen, die nach der Dauer der initialen Ultimative, ebenso festgehalten werden und die durch Fähigkeiten auslösbaren W-Passiv-Steigerungen erhalten. Dies geht solange weiter, bis keine weiteren uninfizierten Champions mehr in Reichweite sind. Die Verderbnis wird sich auch dann verbreiten, wenn das erste Ziel stirbt oder sich vom Festhalten befreit.

 

 

 

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

Durchdringender PfeilQ
Verdorbener KöcherW
PfeilhagelE

Skill Reihenfolge

Durchdringender PfeilQ
Durchdringender Pfeil
Verdorbener KöcherW
Verdorbener Köcher
PfeilhagelE
Pfeilhagel
Kette der VerderbnisR
Kette der Verderbnis
Lebende VergeltungP
Lebende Vergeltung

Meistens am Besten

3
4
5
7
9
2
8
10
12
13
1
14
15
17
18
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

Auf Level 1 steckt ihr euren ersten Fähigkeitspunkt in eure E „Pfeilhagel“. Aufgrund ihres recht großen Wirkungsbereichs ist die E ideal zum Traden auf Level 1 geeignet. Ihr könnt z.B. euren Gegner 1x normal angreifen und danach die E folgen lassen, um ihn zu verlangsamen, wenn ihr euch aus dem Trade zurückziehen oder den Gegner verfolgen wollt: AA->E. Ihr könnt ebenso zuerst mit der E euren Gegner und einen Vasallen mit wenig HP ins Visier nehmen und dann anschließend mit dem erhöhten Angriffstempo eurer Passiven Autoattacks traden: E->AA->AA->x.

Auf Level 2 wollt ihr eure W mitnehmen. Zwar könnt ihr erst auf Level 3 die Aktive der Fähigkeit verwenden, doch der Bonusschaden auf euren normalen Angriffen und die Möglichkeit die Steigerungen der W, die ihr schnell mithilfe von „Klingenhagel“ anbringen könnt wenn ihr das Pokebuild spielt, mit eurer E auszulösen, macht dies zur bestmöglichen Fähigkeitenkombination. Mehr Schaden auf einzelnen Angriffen zu haben hilft euch sowohl beim Lasthitting, als auch für den Push und kurze Trades mit der gegnerischen Botlane.

Auf Level 3 schaltet ihr schließlich eure Q „Durchdringender Pfeil“ frei. Diese Fähigkeit wird im Pokebuild zu eurer Hauptschadensquelle. Mit dem Onhit-Build hingegen ist die Q vor allem ein weiterer Weg, um die Verderbnis-Stacks für zusätzlichen Schaden auszulösen. Eine klassische Kombo für maximalen Schaden kann dann z.B. so aussehen: AA->AA->AA->E->AA->AA->AA->W->Q. Varus ist auf Level 3 weit stärker als auf Level 2, versucht daher hier ein All-In zu spielen wenn es sich anbietet oder aktiv für Kämpfe mit der gegnerischen Botlane zu schauen.

Eure ultimative Fähigkeit „Kette der Verderbnis“ levelt ihr wie üblich auf Stufe 6, 11 und 16. Diese ist ein großartiges Werkzeug, welches Varus sowohl offensiv als auch defensiv einsetzen kann. Er kann sich damit auf ihn engagende Gegner vom Leib halten oder aber auch selbst unachtsame Gegner auf hohe Reichweite catchen. Ihr könnt die Ult außerdem mit Flash kombinieren, wenn ihr diesen während ihrer Castzeit aktiviert. Eine Kombination um eure Gegner zu überraschen und schnellstmöglich zu töten kann so aussehen: R->F->E->AA->AA->AA->W+Q. Damit würdet ihr 6 Verderbnis-Steigerungen auslösen und außerdem den Exekutionseffekt eurer W nutzen. Häufig ist jedoch gar nicht der volle Schadensoutput nötig und ihr müsst abschätzen, wieviele Autoattacks ihr überhaupt noch machen müsst, bevor ihr den Gegner finishen könnt.

Relevant ist hierbei auch ob eure Gegner beispielsweise Merkurs Schuhe oder Zähigkeit gebende Runen verwenden. Wenn möglich wollt ihre Q in Kombination mit dem 2-Sekündigen CC eurer Ultimative verwenden. Dieser Zeitraum ist jedoch reduziert, wenn die Gegner Zähigkeit haben.

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf Varus kauft

Beschreibung des build Paths:

In diesem Guide, basierend auf dem aktuellen Balancing des Champions stellen wir euch zunächst die  „Tödliches Tempo“-Variante vor und gehen später ebenso auf das Tödlichkeitsfaktor-Itembuild (Schlüsselrune Klingenhagel oder Komet) ein.

Solltet ihr On-Hit Varus spielen wollen ist ein gutes Itembuild folgendes: Klinge des gestürzten Königs, Guinsoos Wutklinge, Beinschienen des Berserkers oder defensive Schuhe. Fortan ist das Ende der Weisheit gut gegen magischen Schaden und seit Saison 14 auch gegen Massenkontrolleffekte, die um 20% reduziert werden.

Zwei neue Items für Varus mit der Entfernung von mythischen Gegenständen sind Jak’Sho, der Proteaner und Terminus, ein neues Item in Saison 14.

Jak’Sho bietet wie auch in der vorherigen Saison, Leben, Rüstung und Magieresistenz, sowie nach 5 Sekunden im Kampf eine 30%ige Steigerung eurer Bonus-Resistenzen. Dies passt super zu Varus‘ Runen im Entschlossenheits-Baum, als auch den Items Ende der Weisheit und Terminus. Terminus bietet euch Angriffsschaden, sowie Angriffstempo, magischen Schaden auf jedem eurer Angriffe und die Licht- bzw. Dunkelheitspassiven des neu eingeführten Items. Mit jedem Autoattack wechselnd erhaltet ihr Rüstung und Magieresistenz als Bonus, beziehungsweise Rüstungs- und Magiepenetration. Dies sind alles Werte, die Varus wunderbar verwerten kann.

Der Schildbogen der Unsterblichkeit ist ebenso empfehlenswert, da ihr so lang wie möglich aktiv angreifen können wollt und der Lebensraub sowie der Schild den das Item gewährt euch dabei helfen. Gegen sehr zähe Ziele ist Lord Dominiks Grüße trotz eurer tankigen Itemization eine Option. Dies würde ich jedoch nur gegen die sehr großen Tanks wie einen Full Armor+HP Sion, Malphite oder Ornn empfehlen.

Die Stärken von Varus liegen neben seiner Vielseitigkeit und der Möglichkeit, mit dem On-Hit-Build gemischten Schaden zu verteilen, auch in seinen Massenkontrolleffekten und seiner hohen Reichweite. Er hat nach Caitlyn und Ashe die dritthöchste Basis-Angriffsreichweite aller Schützen und kann damit in den meisten Matchups seine Gegner outrangen, wodurch er eine starke Laningphase hat. Dieser Umstand wird noch durch die hohe Reichweite seiner Fähigkeiten verstärkt. Zu den Schwächen von Varus gehört seine eingeschränkte Mobilität, wodurch er anfällig für gegnerische Ganks sein kann.

Als Poke-Varus hingegen kauft ihr euch beim ersten Recall einen gezackten Langdolch(1000g) und falls das Gold reicht, noch eine Träne der Göttin(400g) dazu, um diese schnellstmöglich stacken zu können. Den Langdolch baut ihr dann zu Youmus Geistklinge aus, durch die ihr neben jeder Menge Angriffsschaden und Tödlichkeitsfaktor auch noch eine Aktive erhaltet, mit der ihr euer Lauftempo kurzfristig erhöhen könnt. Dies könnt ihr sowohl zum Catchen von Gegnern mit eurer Ult nutzen, als auch um aus bedrohlichen Situationen zu entkommen. Danach holt ihr euch die Ionischen Stiefel der Deutlichkeit, welche euch zusätzliche Fähigkeitshast geben, damit ihr eure Qs noch öfter einsetzen könnt. Euer neues zweites Item als Poke-Varus ist Gelegenheit. Dieses neue Item gibt euch weiteres Lauftempo, sowie Bonus-Lauftempo nachdem ihr an einer Tötung beteiligt wart, um euch zu repositionieren. Wart ihr für 8 Sekunden nicht im kampf, erhaltet ihr zudem Bonus-Tödlichkeitsfaktor für die nächsten 3 Sekunden des Kontaktes mit gegnerischen Champions. Anschließend baut ihr eure Träne der Göttin zur Manamune aus, welche sich entweder direkt oder nach kurzem Weiterstacken in die Muramana verwandeln sollte. Dank der Träne bzw. Muramana solltet ihr stets genug Mana haben, um eure Qs spamen zu können, außerdem erhaltet ihr durch die Komplettierung der Muramana nochmals einen starken Powerspike. Als 4.Gegenstand wollt ihr dann zumeist Seryldas Bitterkeit kaufen, damit ihr durch die prozentuale Rüstungsdurchdringung auch Bruiser und Tanks nicht nur kitzeln, sondern ihnen effektiv Schaden zufügen könnt. Darauffolgende Gegenstände sind situationsabhängig. Eine sinnvolle Option kann der Saum der Nacht sein, wenn ihr euch vor bestimmten Fähigkeiten wie z.B. Malphites Ultimates in Acht nehmen müsst. Das Zauberschild kann euch gute Dienste leisten, wenn eure Gegner es vor ihrem Engage nicht durch Poke auslösen können. Gegen gegnerische Schilde ist der Giftzahn der Schlange ein weiteres effektives Item das euch weiteren Tödlichkeitsfaktor bietet. Der Axiombogen ist ebenso eine Möglichkeit wenn ihr kaum bedroht seid um öfter eure Ultimative verwenden zu können.

Defensivere Optionen sind sowohl Zhonyas Stundenglas, als auch der Schutzengel. Da Varus auch gut mit Fähigkeitsstärke skaliert, spricht wenig gegen Zhonyas. Solltet ihr wichtigen Fähigkeiten im Gegnerteam mit dem Item entgehen können, ist es die bessere Option als der Schutzengel, da Varus im Vergleich mit mobilen Champions wie Lucian oder Ezreal oftmals direkt erneut stirbt, wenn er wiederbelebt wird und nur in seltenen Fällen einen großen Nutzen aus dem Item ziehen kann.

Varus passt in eine Vielzahl von Teamcomps, ob als Main-DPS in einer Teamfight-Comp, als sekundärer Carry in einer Catch-Comp oder einfach nur als Waveclear-Champ in einer Splitpush-Comp.

 

 

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutz